4-millionste Tonne bei der Abfallverwertung Augsburg verbrannt

Nach Inbetriebnahme des Abfallheizkraftwerks der AVA Abfallverwertung Augsburg GmbH im Jahr 1994 konnte kürzlich die 4-millionste Tonne Müll verbrannt werden.

Die Anlieferungen von Hausmüll und Gewerbeabfällen, jährlich ca. 230.000 Tonnen, stammen überwiegend aus der Stadt Augsburg sowie den Landkreisen Augsburg, Aichach-Friedberg und Dillingen / Donau-Ries. Die drei Hausmüllofenlinien sind ganzjährig voll ausgelastet, und das bereits seit 1997.

Der Abfall brennt selbständig, d.h. ohne Zusatz von fossilen Brennstoffen bei einem durchschnittlichen Heizwert von 10.000 kJ/kg. Die dabei gewonnene Energie wird thermisch genutzt dank Kraft-Wärme-Koppelung. So werden pro Jahr über 100.000.000 kWh Strom und rund 200.000.000 kWh Fernwärme produziert.