Abfallheizkraftwerk

Müllfahrzeuge kippen Abfall in Müllbunker

Verfahrensablauf

Jede Anlieferung wird an unserer Waage individuell erfasst und gespeichert. Die Müllfahrzeuge bringen den Abfall in die Entladehalle und kippen ihn an einer der zwölf Abladestellen in den Müllbunker, Sperrige Abfälle werden mittels einer Sperrmüllschere, zerkleinert bevor sie in den Müllbunker gelangen.

Der abgekippte Müll wird im rund 5.000 Tonnen fassenden Müllbunker mit Hilfe der Krananlagen sorgfältig gemischt.

Die Luft aus der Entladehalle und dem Müllbunker wird kontinuierlich abgesaugt und in die Verbrennungsöfen eingeblasen, so dass unangenehme Gerüche nicht nach außen gelangen können.

Danach wird das Müllgemisch - unser Brennstoff - über die Aufgabetrichter in die Müllschächte der drei Ofenlinien aufgegeben, wo es auf den Aufgabetisch im Feuerraum gelangt. Der Müllvorrat im Schacht bewirkt den luftdichten Abschluss des Feuerraumes zum Müllbunker hin. Müll ist Brennstoff! Er brennt selbstgängig und bedarf daher keiner Zusatzfeuerung mit fossilen Brennstoffen.

Ein Beschickungsstößel schiebt den Müll am unteren Schachtende vom Aufgabetisch portionsweise auf den Feuerrost, wo er vollständig verbrennt und durch abgestimmte Längsbewegungen der Roststäbe über die einzelnen Rostzonen hinweg zum Schlackenabwurf transportiert wird. Die anfallende Schlacke fällt zur Abkühlung in ein Wasserbad und wird im Anschluss der Aufbereitungsanlage zugeführt.

Abfallheizkraftwerk der AVA

Anlagenauslastung

Im Jahr 2014 wurden insgesamt 238.283 Tonnen Restmüll und Gewerbeabfälle angeliefert, bei einem durchschnittlichen Heizwert von 10.000 kJ/kg. Die Restmüllanlieferung erfolgte aus der Stadt Augsburg sowie aus den Landkreisen Augsburg, Aichach-Friedberg, Dillingen und Donau-Ries.

Die drei Hausmüllofenlinien sind ganzjährig voll ausgelastet, so dass wir eine Vollauslastung des Abfallheizkraftwerks seit 1997 verzeichnen können.

 
Auf unserem Gelände befindet sich eine Umschlag- und Behandlungsanlage, die wir errichtet haben, um die Entsorgungssicherheit im Falle eines Ausfalls des Abfallheizkraftwerks zu gewährleisten und unser Stoffstrommanagement im Abfallheizkraftwerk zu optimieren.

So arbeitet unser Abfallheizkraftwerk.